IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
J_Hofmann_AZ_Konferenz

© Stephen Petrat

Transformation

"Maßgeblich ist, dass wir in den Betrieben stark sind"

01.11.2018 Ι Gesellschaft und Wirtschaft stehen vor tief greifenden Veränderungen. Auf dem Transformationskongress in Bonn haben mehr als 600 Metallerinnen und Metaller diskutiert, wie der Wandel im Sinne der Beschäftigten gestaltet werden kann. Im Interview spricht Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, über die Gestaltungsmöglichkeiten der Gewerkschaft.

Gut 600 Metallerinnen und Metaller haben zwei Tage über Transformation diskutiert. Was ist Dein Resümee?

Jörg Hofmann: Das waren spannende, intensive und fruchtbare Diskussionen. Dabei wurde deutlich: Die Transformation hat längst begonnen. Aber es ist noch nicht entschieden, wie sie für unsere Arbeitswelt, unsere Gesellschaft ausgeht. Wir müssen uns einmischen, wenn aus technischem Fortschritt auch sozialer Fortschritt werden soll.


Was sind die Triebkräfte, die den Wandel vorantreiben?

Natürlich der Klimawandel, der zu neuen Mobilitätskonzepten und Elektromobilität führen wird. Natürlich technologische Treiber, also Fortschritte in der Robotik, Industrie 4.0, der Einsatz von künstlicher Intelligenz. Für all diese Entwicklungen brauchen wir eine Balance zwischen Klimaschutz, Innovation und Sicherheit für die Beschäftigten. Wir wollen die Geschichte des Gelingens schreiben, die Geschichte einer ökologisch und sozial gerechten Wirtschaft und Gesellschaft.


Sind wir als Gesellschaft gut vorbereitet?

Unser Sozialstaat ist in keiner guten Verfassung. Mischen wir uns nicht ein, droht er in der Transformation zerrieben zu werden. Eine wichtige Frage wird sein, dass die Digitalisierungsgewinne in gute Arbeit für alle investiert werden und nicht wenigen Kapitalbesitzern zufließen. Außerdem muss Bildung während des gesamten Erwerbslebens möglich sein. Hierfür brauchen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen individuellen Rechtsanspruch.


Was bedeutet das für die Arbeit der IG Metall?

Auf die Beschäftigten in unseren Branchen wird viel zukommen, viele Tätigkeitsprofile werden sich verändern. Auch die IG Metall muss sich ändern. Maßgeblich wird sein, dass wir unsere starke Verankerung in den Betrieben bewahren.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich